Faltsterne

Vor ein paar Tagen sind nach langem Warten die Stanzen für die zauberhaften Faltsterne von Petra Prüssig eingetroffen.

Im Shop findest du sie in 6 verschiedenen Motiven in jeweils 3 Grössen. Alle einfach schön und ich bin froh, muss ich mich nicht entscheiden, welche/n ich mir gönne. Der bisherige Favorit von euch ist ganz klar der mit den vielen Löchern. Obwohl jedem Stern eine Anleitung beiliegt, kommt immer mal wieder die Frage, wie man die Sterne denn macht.

Du benötigst eine Stanzmaschine (Bigshot, Foldaway…) eine Stanzschablone und Papier in etwa der Stärke 120g. Je grösser dein Stern, umso fester darf dein Papier sein. Sehr schön ist durchgefärbtes Papier (bei bedrucktem Papier kommen die Falzlinien weiss raus), alte Buchseiten, Notenblätter, Landkarten und vieles mehr, je nachdem, für was du den Stern brauchst und welchen Stil du magst.

Du benötigst mindestens 5 Teile, ich nehme gerne 6 Stück, kannst die Anzahl aber nach Lust und Laune varieren und deinen Sternen so ein anderes Aussehen verleihen.

Du stanzt dir also deine Anzahl Sternteile aus. Die schöne Seite nach unten und die Seitenteile nach innen auf die Mittelfläche falten.

Die Seitenteile dann im ZicZic an den Falzlinien falten. Die letzten beiden Stücke der Streifen, an der Stelle, an der sie sich überlappen, zusammenkleben. Der Papierleim mit dem Schwämmchenkopf aus dem orangen Riesen finde ich sehr gut für solche Klebearbeiten. Er hinterlässt keine Klebespuren, zuviel des Guten einfach solange er noch feucht ist wegrubbeln. Pass generall auf, dass du nicht zuviel Kleber verwendest, sonst drückt er raus und du klebst dir den Stern innen zusammen; du kannst ihn dann nicht schön auffächern.

Das kleine Teil unter der Faltung ebenfalls mit Leim bestreichen und nach oben über die Falten kleben. Fixiere das geklebte Teil mit einer Klammer bis es gut getrocknet ist. Wenn du alle einzelnen Teile fertig hast, bestreiche den mittleren Teil jedes Stückes mit Kleber und klebe sie passgenau übereinander.

Achte auf eine schöne Kante und fixiere deinen Stapel wieder mit Klammern während des Trocknens. Wenn du den Stern aufhängen möchtest, klebe einen reissfesten Faden in gewünschter Länge auf die Spitze.

Den Stern auffächern und wieder in der Mitte den Kleber auftragen. Die Enden zusammenfügen, zum Trocknen wieder mit Klammern fixieren und schon ein bisschen daran erfreuen.

Die drei veschiedenen Grössen im Vergleich…

Viel Freude beim Werkeln der Sterne, dekorieren und verschenken wünscht dir Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.